Stift Melk

Stift Melk: Die größte Klosteranlage des österreichischen Barocks

Das Benediktinerkloster Stift Melk liegt bei der Stadt Melk am rechten Ufer der Donau in Niederösterreich. Es zählt als das Wahrzeichen der Wachau. Außerdem gehört es zum UNESCO-Welterbe. Dieses hat das Kloster als „sinnbildlichstes und dominantestes Barockgebäude“ beschrieben. Des Weiteren befindet sich dort das Stiftsgymnasium Melk. Dabei handelt es sich um die älteste noch bestehende Schule Österreichs.

Wann wurde Stift Melk erbaut?

Österreich wurde erstmals im Jahre 996 in einer Urkunde unter dem Namen „Ostarrîchi” erwähnt. Dabei war Melk während der Entwicklung des heutigen Österreichs stets ein kulturelles und geistliches Zentrum. Leopold I. machte die Burg in Melk zu seinem Anwesen. Dort bewahrten er und seine Nachfolger wertvolle Schätze und Reliquien auf. 1089 hat Leopold II. die Burg den Benediktinermönchen aus Lambach übergeben. Seit diesem Zeitpunkt leben hier Mönche nach der Regel des Heiligen Benedikt. Nebenbei bemerkt ist das Stiftsgymnasium Melk seit dem 12. Jahrhundert mit dem Kloster verbunden. In dessen Bibliothek wurden seit jeher wertvolle Handschriften angefertigt sowie gesammelt.

Der Paradiesgarten Stift Melk

Der Stiftpark befindet sich neben dem Portal. Dieser wurde 1746 bzw. 1747 von Franz Sebastian Rosenstingl geplant. Heute zählt die Anlage zu den bedeutendsten gartenarchitektonischen Denkmälern Österreichs. Außerdem steht sie unter Denkmalschutz. Im Garten selbst befindet sich ein barocker Gartenpavillon. In diesem ist heute ein Café eingerichtet. Auch Konzerte finden dort statt. Der Stiftspark ist in unterschiedliche Bereiche geteilt. Besonders erwähnenswert sind das Paradiesgärtlein und das barocke Wasserreservoir mit den 250 Jahre alten Lindenbäumen.

Stift Melk - Gartenpavillon

Der Gartenpavillon: Hier können Sie entspannt Ihren Café genießen

Stift Melk bietet Ihnen wunderschöne Museumsräume, Prunksäle wie den Marmorsaal und die Bibliothek, eine bezaubernde Aussicht ins Donautal sowie die hochbarocke Stiftskirche. Von Mai bis Oktober haben Sie die Möglichkeit im Stiftspark zu entspannen. Schließlich können Sie von der Nordbastei einen weiten Ausblick auf die Parkanlage, das Stiftsgebäude sowie die Umgebung genießen. Besuchen Sie eines der schönsten einheitlichen Barockensembles in Europa!